Sie sind hier: Schulleben 2021/22 Figurentheater  
 SCHULLEBEN 2021/22
Schulausflug nach Thale
Bundesjugendspiele
Schulgarten
Mobiwoche
Ostergottesdienst
Figurentheater
Rosenmontag
Feuerwehreinsatz
Förderverein und Weihnachten
Die Weihnachtszeit
Bundesweiter Vorlesetag
Überraschung vom Förderverein
Ausflug ins Otterzentrum
Einschulung
Schule in Corona-Zeiten

FIGURENTHEATER
 

Die Corona-Situation verhinderte viele Aktivitäten, die im Rahmen des Schullebens zur Schule einfach dazugehören.
Daher hatten die Mitglieder unseres Fördervereins die Idee, für die Kinder unserer Schule ein besonderes Puppentheater zu engagieren.


Am Donnerstag, den 3. März, spielte die Wolfsburger Figurentheaterkompanie in zwei Vorstellungen, jeweils für die Klassen 1/2 und 3/4, das Stück Stella & Nova im verrückten Labor.

Den beiden Darstellerinnen Brigitte van Lindt und Andrea Haupt gelang es während des ganzen Stückes, die Kinder zu faszinieren. Natürlich spielte dabei die Laborratte Sulfur eine große Rolle.

Wegen der Einhaltung der Corona-Auflagen wurde das große Stück zu Sulfurs kleine Sience Show umgearbeitet. Die Experimente wurden in Zusammenarbeit mit dem Phaeno zusammengestellt.

Zum Inhalt:
Sulfur, die kleine Laborratte zog erst einmal die Aufmerksamkeit der Kinder auf sich und begrüßte die weiteren Laborutensilien.

Nach einer musikalischen Einleitung ging es weiter mit Stella, die durch verschiedene Experimente führte. Stella war verreist und brachte Sulfur das Rückstoß-Experiment mit. Gemeinsam wollten sie das Experiment durchführen, aber Sulfur wollte nicht. So war Stella alleine mit den Experimenten.
Aber zum Glück waren die Kinder da, die helfen durften. Das erste Experiment, das Rückstoß-Experiment, gelang gut. Nun kam Sulfur hinzu und das Experiment wurde wiederholt. Sulfur erklärte dann die Zusammenhänge.

Zum nächsten Experiment kamen Nova und Sulfur. Die beiden führten das Trockeneis-Experiment durch.

Das dritte Experiment war das Säulen-Experiment. Natürlich wurden auch hier die Zusammenhänge erklärt und eine Schülerin durfte es noch einmal durchführen.

Nova führte das vierte Experiment durch, das Meer-Experiment. Das Meer wurde durch 40 Liter Wasser in einem kleinen Aquarium dargestellt. Es sollte ein Schatz geborgen werden. Mit Hilfe einer Taucherglocke, der darin befindlichen Luft und einem Magneten klappte es.

Zum Schluss kam es zur Abstimmung, welches das beliebteste Experiment war. Dazu wurden die Kinder aufgerufen, ihr Lieblings-Experiment zu benennen. Das Raketen-Experiment siegte.

Es war eine lustige und toll gespielte Experiment-Show. Laut verlangten die Kinder ein Zugabe. Die gab es auch, aber in einer besonderen Form.
Die zur Durchführung der Experimente nötigen Dinge wurden den Kinder geschenkt. So können die Experimente im Klassenraum noch einmal durchgeführt werden. Das ist eine super tolle Idee und wird allen bestimmt viel Freude bereiten.
Vielen Dank.

Ein großer Dank gilt unserem Förderverein, der die Kinder unserer Schule zu dieser tollen Vorstellung eingeladen hatte.